Höhepunkte der Laufsaison – Generali München Marathon

MIT ZWEI STARKEN STRECKENREKORDEN HAT SICH DER GENERALI MÜNCHEN MARATHON ALS INTERNATIONALES ELITERENNEN ZURÜCKGEMELDET. DER KENIANISCHE DEBÜTANT PHILIMON KIPCHUMBA LIEF NACH 2:07:28 STUNDEN ALS SIEGER INS ZIEL IM OLYMPIASTADION. HINTER DEM 23-JÄHRIGEN FOLGTEN MENGISTU ZELALEM (ÄTHIOPIEN) UND BERHANE TESFAYE (ERITREA), DIE MIT ZEITEN VON 2:07:56 BEZIEHUNGSWEISE 2:08:10 EBENFALLS NOCH DEUTLICH UNTER DEM BISHERIGEN STRECKENREKORD BLIEBEN. ALS VIERTER LIEF SEBASTIAN HENDEL (LG BRAUNSCHWEIG) EIN STARKES MARATHON-DEBÜT MIT 2:10:37.
Die Laufgruppe Höhenkirchen-Siegertsbrunn war auch mit 6 prominenten Personen am Start. Ein wunderbarer Tag hat uns motiviert, und Ei S-Bahn zus teigen und uns aufzumachen.Es war nicht zu kalt und auch nicht zu heiß. Der Startpunkt für die 21KM lag in diesem Jahr in der Nähe vom Chinesischen Turm und mit toller Musik und vielen ambitionierten Läufern ging die Tour los. Der Lauf führte uns dann in Richtung Bogenhausen und weiter in die Stadt bis zum Viktualien Markt, Marienplatz, Odeonsplatz, zur Freiheit und dann bis zum Olympiastadion in den Zieleinlauf - so wie damals die Olympiaden. Wahnsinnig tolle Atmosphäre und viel Menschen an der Straßen haben uns motivierte nicht aufzugeben. 
Jeder von uns weiss, es ist so wichtig mindestens einmal im Jahr als Läufer einen offiziellen Wettbewerb mitzumachen, um ein Ziel zu haben und sich dafür Wochen/Monate zu strecken und zu üben. Es hat sich total gelohnt.
Ich danke den Mitläufern aus der Laufgruppe für das Teamgefühl und die Freude am laufen. Wir treffen uns zweimal die Woche an der Schule am Bahnhof in Höhenkirchen und üben an einem Tag für die Grundkondition und einen Tag für die Stabilität, Kraft und Ausdauer. In 3-4 Gruppierungen versuchen wir den Ambitionen der Läufer in unterschiedlichen Geschwindigkeiten gerecht zu werden. 
  
Bereits jetzt steht fest - 2023 geht es wieder nach München und wir alle werden uns wieder beim Generali Lauf anmelden. nach dem Lauf ist vor dem nächsten lauf.

Te

Das Team der Laufgruppe ist hoch motiviert

Nils-Peter Daetz